Halbjahresbilanz

Zur Jahresmitte ziehen wir erste Bilanz

07. Juli 2016

Neue Kunden, neue Etats, neue Kampagnen. Erfolgreiche Monate liegen hinter uns. Zeit für einen Boxenstopp.

Wir freuen uns darüber, dass wir künftig das Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie betreuen dürfen. Als Leadagentur verantworten wir dabei die strategische, konzeptionelle und kreative Umsetzung der Thüringer Kommunikationsstrategie für das Operationelle Programm ESF des Freistaats Thüringen in der Förderperiode bis 2020 für die Verwaltungsbehörde ESF (Europäische Sozialfonds). 

Für unseren Kunden IKK classic entwickeln wir aktuell eine Image- und Produktkampagne, die deren Image als leistungs- und servicestarke, sympathische und moderne gesetzliche Krankenkasse stärkt. Neben der Corporate Identity und dem Corporate Design, das neu definiert wurde, konnten wir uns einen weiteren Teil-Etat der Krankenkasse sichern und sind künftig zusätzlich mit dem gesamten Bereich der Unternehmenspublikationen und Broschüren betraut.

Mit dem Motto „Perspektivwechsel“ entstand ein Konzept, dass den Evonik Geschäftsbericht sowie die Hauptversammlung ganzheitlich verknüpft und die Fähigkeit des Spezialchemiekonzerns verdeutlicht, neue Perspektiven einzunehmen und die Welt aus Sicht seiner Kunden zu sehen. Zusätzlich wurde der Evonik Geschäftsbericht erstmals digital aufbereitet.

Auch an den Sponsoringaktivitäten von Evonik sind wir konzeptionell und gestalterisch beteiligt. Zu den 70. Ruhrfestspielen wurde unter anderem ein multithematisches Anzeigenmotiv sowie eine Ausstellung über Evonik konzipiert. Mit einer Vielzahl von Exponaten konnte veranschaulicht werden, dass ohne den Spezialchemiekonzern und seine Entwicklungen, Kultur-Events, wie die Ruhrfestspiele, nicht möglich wären. 

Für den BVB haben wir uns mit Evonik dieses Jahr ebenfalls einiges einfallen lassen. Mit abwechslungsreichen Anzeigenmotiven begleitete Evonik, Hauptsponsor des BVB, die Mannschaft bei den entscheidenden Spielen - Bei den Fans haben die Anzeigenmotive schon seit langem Kultcharakter.

Mit der internationalen Kampagne „Space Travellers“ bewirbt TOTAL seine neuen Angebote und macht auf die Servicequalität seiner Tankstellen aufmerksam. Wir adaptierten die Kampagne für Deutschland ins TV und entwickelten die Below-the-line-Maßnahmen für alle TOTAL Tankstellen.

Für die neue Ausstellung „Beziehungs-Kisten“ im ZeitHaus wirbt die Autostadt in Wolfsburg mit einer von uns konzipierten Print-Kampagne. Damit setzt der automobile Themen- und Erlebnispark des Volkswagen Konzerns eine erfolgreiche Kampagne fort. Diese nimmt die augenzwinkernde Doppeldeutigkeit des Ausstellungsnamens auf und überführt sie in die gewohnt humorvolle Tonalität der Autostadt. Die Anzeigen werden deutschlandweit in Special- und General-Interest-Zeitschriften geschaltet. 

Auch die VCI-Initiative "Chemie im Dialog" (CiD) knüpft an den Erfolg aus dem letzten Jahr an und führt die YouTube-Kampagne „#DeineChemie“ (deine-chemie.de ) fort. Die YouTuber Julien Bam, TwinTV, Herr Bergmann, snukieful, Diana und Jonas machen in ihren Videos deutlich, dass Chemie weitaus mehr ist, als ein nur wenig beliebtes Schulfach. Ziel der Kampagne ist es, Vorbehalte in der jungen Zielgruppe gegenüber der Chemie abzubauen und Jugendliche für die chemische Industrie zu begeistern. Das Konzept geht auf: 2015 wurden 1.850.000 Views erreicht – eine Übererfüllung von mehr als 50 Prozent.

Den Etat für das Standortmarketing des Freistaats Thüringen konnten wir in einer europaweiten Ausschreibung verteidigen. Auf Basis des eingeführten Corporate Designs wird die Kampagne „Das ist Thüringen“ fortgesetzt und weiterentwickelt. Überdies wird die erfolgreiche Hochschulkampagne „#WasGehtThüringen“ (2015 „CAMPUS-Duell“) für das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und digitale Gesellschaft weitergeführt. Eine Mircosite und eine Influencer-Kampagne, in der u.a. die YouTuber Unge, Joice und Joon Thüringens Hochschulstandorte ab Herbst ganz individuell vorstellen, erreicht die Zielgruppe auf Augenhöhe.

Dr. Andreas Siefke, geschäftsführender Gesellschafter: „Mit dem Verlauf des 1. Halbjahres sind wir sehr zufrieden. Aber es ist wie im Fußball, es bleibt bis zum Ende der zweiten Halbzeit spannend. Wir haben eine klasse Mannschaft und freuen uns daher auf die zweite Jahreshälfte."

Zurück zur Startseite

Entscheidung zur Verwendung von Cookies auf dieser Website

Wir nutzen Cookies, um statistische Daten zur Optimierung dieser Website zu erheben. Dazu verwenden wir das Tool Google Analytics. Klicken Sie auf „Cookies erlauben und weiter“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website zu gelangen. Oder klicken Sie unten auf „Cookies ablehnen“. In dem Fall können Sie dieses Internetangebot nutzen, ohne dass das genannte Tool eingesetzt wird. Einzelheiten zu Cookies und dem eingesetzten Tool erfahren Sie in unseren Datenschutzhinweisen.