KNSK lässt für SIGNAL IDUNA die Zähne krachen

Mit einer digitalen „Brandformance“-Kampagne unter dem Motto „Lieber haben als brauchen“ zeigt sich der Versicherungs- und Finanzdienstleister als starker und sympathischer Partner für Zahnzusatzversicherungen. Im Zentrum der in agiler Arbeitsweise zwischen KNSK und SIGNAL IDUNA entwickelten Kampagne stehen drei Digital-Spots, in denen schräge Missgeschicke auf unterhaltsame Weise für Zahnzusatz- Bedarf sorgen. Die Filme und diverse weitere Kampagnen-Assets sind ab sofort auf allen digitalen Kanälen des Versicherers und in sozialen Medien wie Facebook, Instagram, YouTube und Pinterest zu sehen.

Die Digitalkampagne hebt sich klar von der ansonsten für die Branche üblichen nüchternen Tonalität ab und spricht die Zielgruppen auf humorvolle Weise und mit einem Augenzwinkern an. Jeder der drei Spots erzählt eine kurze unterhaltsame Geschichte, an deren Ende die Protagonistinnen wenig zu lachen, aber eine Zahnzusatzversicherung dringend nötig haben. Ziel der Online-Kampagne ist neben der Erhöhung der Brand Awareness eine Steigerung der Online-Vertragsabschlüsse für die Zahnzusatzprodukte des Versicherers. Als Kern-Zielgruppe soll ein weibliches Publikum im Alter zwischen 25 und 40 Jahren angesprochen werden.

„Natürlich kann man eine Versicherung auch langweilig bewerben. Aber dann ist sie eben langweilig beworben. Wir freuen uns deshalb umso mehr, dass SIGNAL IDUNA mit uns einen anderen, kreativeren Weg geht. So können wir gemeinsam beweisen, dass sich Seriösität und Humor keineswegs ausschließen und sich kreativer Mut auszahlt. Ganz nach dem Motto: Lieber Humor haben als brauchen“, sagt Julian Aue, Creative Director Copy bei KNSK.

Begleitet werden die drei Digital-Spots von diversen Video-, Still-, Story- und Performance- Ads. Anders als bei gewöhnlichen Digitalkampagnen sind diese Assets Teil einer Media- Strategie, die in direkter Kooperation mit KNSK/Pine eigens für die „Brandformance“- Kampagnenziele von SIGNAL IDUNA entwickelt wurde. Der Media-Mix dieser Strategie ist dabei während des gesamten Kampagnenzeitraums agil und justierbar.

„Bei SIGNAL IDUNA verfolgen wir die „Brandformance“-Strategie. Das heißt, wir verbinden Branding- und Performance-Ziele in unseren Kommunikationsmaßnahmen. KNSK ist für die Kampagnen-Entwicklung Teil unseres agilen Teams, was optimal ist für eine schnelle, zielorientierte und erfolgreiche Zusammenarbeit“, sagt Nina Schindler, Product Owner Brandformance bei SIGNAL IDUNA.

Verantwortlich bei KNSK sind Florentin Hock (CCO), Kim Alexandra Notz (CEO), Julian Aue (Creative Director Copy), Kerstin Arndt (Head of Film), Julian Barkow (Chief Digital Officer), Leonard Schlenk (Client Service Director), Samuel Naegele (Art Director), Mike Golach (Art Director), Sonja Prahl (Junior Art Director) und Julia Kröger (Copywriter). Die Filmproduktion übernahm Markenfilm Hamburg, Regisseur ist Christian Schilling.

Verantwortlich bei SIGNAL IDUNA ist das Team des Squads Brandformance.

Pfeil nach unten